Über den Blog

Profil

Wer bin ich?

Ich heiße Mylène und im Leben mag ich viele Sachen. Als kleines Mädchen mochte ich singen, tanzen, lesen, erzählen (sehr viel!) und neue Sachen lernen (unglaublich viel!). Fremde Sprachen zu lernen, machte Spass und ich war immer von „Science Fiction“ Filmen und Serien begeistert. Heute hat sich eigentlich kaum etwas geändert. Ich würde jetzt nur sagen, dass ich mich mit der Zeit von immer mehr Themen begeistern lasse. Vor Allem, wenn es um Menschen geht. Ich finde immer toll zu sehen, Alles was die Menschen verwirklichen können, wenn sie inspiriert sind.

Ich bin eine Träumerin. Jünger habe ich die Lust bekommen, Raumfahrtzeuge zu bauen. Ich wollte sie ins All schicken. So habe ich Raumfahrttechnik Ingenieurwesen studiert und habe insgesamt über 9 Jahre auf Wissenschaft Satelliten gearbeitet. Eines Tages habe ich aber beschlossen, die Industrie zu verlassen. Ich hatte verstanden, dass es nicht war, wo ich mich am Besten fühlte.

Ich bin eine „Welt“ Bürgerin. Von meinen Eltern habe ich gleich 3 Kulturen geerbt: die französische Kultur, die kreolische Kultur aus Guadeloupe, und die kreolische Kultur aus Französisch-Guyana (Info: die letzten zwei findet man übrigens in den französischen übersee Regionen in der Karibik und in Südamerika). Später wurde ich durch meine Reisen und meine Lebenserfahrung im Ausland von anderen Kulturen beeinflusst. Das finde ich schön, und hoffe, dass es weiter so gehen wird.


Der Blog

„Le Journal de Mylène“ ist mein Blog, mein Ausdrücksraum. Eines Tages habe ich entschieden, mir eine Auszeit zu gönnen, um mehr Platz für was ich mag, in meinem Leben zu schaffen. Ich habe diesen Blog erstellt, um mich auf diesen Weg zu begleiten. Hier möchte ich Gedanke, Anekdoten und schöne Entdeckungen teilen. Also herzlich Willkommen.


Warum zwei Sprachen?

Ich habe insgesamt über 9 Jahren in Deutschland gelebt und gearbeitet. Heute sind viele meiner Freunde Deutsche oder Deutschsprachige. Am Anfang habe ich für sie immer eine deutsche Version ausgedacht. Jetzt mache ich es auch für mich.


Mein Podcast

Mai 2020 habe ich den Podcast „Du Monde et des Contes – Menschen und Märchen“ gestartet. Es ist ein Podcast auf Deutsch und Französisch für mich, meine Freunde und Alle Leute, die den gerne zuhören wollen. In den Folgen findet man Menschen und was sie im Leben mögen, und dazu kleine Fabeln aus überall.

Die Illustration ist von Cécile Pruvot. Die Musik von Nicolas Hussein. Montage und Moderation mache ich selber.

Alle Folgen kann man auf dem Platform Audioblog von ArteRadio oder mit einem Podcast Reader zuhören. (Wenn kein Ton zu hören ist, einfach im Webbrowser nachschauen, ob das Audio nicht blockiert wurde).